Was ist das, ein Bürgerbus?

Zunächst einmal ist ein Bürgerbus ein ganz normales öffentliches Nahverkehrsmittel, das nach einem Fahrplan auf einer festgelegten Fahrtroute mit Haltestellen und einem Beförderungstarif fährt.

Gleich danach kommt aber schon das Besondere:
Nach dem Motto "Bürger fahren für Bürger" wird der Bürgerbus von ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern gesteuert.

Der Bürgerbus, ein Kleinbus mit acht Fahrgastplätzen kann da eingesetzt werden, wo herkömmlicher Linienverkehr wirtschaftlich nicht mehr tragbar ist. Dadurch kann er auch in nachfrageschwachen Räumen oder Zeiten Mobilität gewährleisten, ohne übermäßige Kosten zu verursachen.

Er ist somit eine alternative, bedarfsorientierte Bedienungsform in wirtschaftlich passender Betriebsgröße, die meist kostendeckend fährt.
Der Bürgerbus bedient oder ergänzt auf regelmäßigen Linien den Ortsverkehr und die ländlichen Randgebiete einer Gemeinde. Er fährt beispielsweise Kinder zum Kindergarten, Sportplatz oder ins Hallenbad, bringt Bürgerinnen und Bürger aus den Randgebieten ins Stadtzentrum zum Einkaufen, Arztbesuch oder ins Rathaus.

Wir sind die Fahrer des Rheder Bürgerbusses
Wir sind die Fahrer des Rheder Bürgerbusses